Leipzig

Als wir das erste Mal nach Leipzig kamen, haben wir uns sofort in diese Stadt verliebt. Bereits  wenn man mit dem Zug am Hauptbahnhof ankommt, wird man von einer riesigen beeindruckenden Bahnhofshalle empfangen, die einen schnurstracks über die Nikolaistraße in die Innenstadt leitet. Die Schönheit von Leipzig liegt in vielen Dingen, aber vor allem in ihrer Architektur. Viele von den wunderschönen Altbauten sind noch im Original erhalten oder wurden saniert. Man kann hier noch für wenig Geld tolle Altbau-Wohnungen mit Echtholzparkett in super Lage bekommen, obwohl auch hier schon die Preise gestiegen sind. Es hat sich unter den Studenten nämlich rumgesprochen, dass Leipzig zwar „Fernost“ liegt aber lange nicht mehr tiefstes Sachsen ist.Sehenswürdigkeiten gibt es unendlich viele. 
Wer an Kultur interessiert ist, sollte sich die Nikolaikirche mit ihrem pastellfarbenen Innenleben ansehen, die Thomaskirche besuchen, wo Johann-Sebastian Bach einst Kantor war, oder wahlweise den MDR-Turm oder das Völkerschlachtdenkmal besteigen. Auch die Universität liegt mitten im Zentrum in der Innenstadt und ist definitiv sehenswert.Allen Shopping-Süchtigen und hippen Leuten empfehlen wir nicht nur die Innenstadt mit der Grimmaischen Straße und der Petersstraße zum Einkaufen, sondern auch die Südvorstadt mit ihren kleinen niedlichen Szeneläden und vielen tollen Bars und Restaurants. (Haltestelle Südplatz). Ganz besonders empfehlenswert sind das Café Puschkin und das Acapulco auf der Karl-Liebknecht-Straße.Besonders liebens- und lebenswert an Leipzig sind die kurzen Wege. Obwohl es mit über 500.000 Einwohnern eine Großstadt ist, hat man nicht das Gefühl unterzugehen. Man kann bequemen alles schnell mit der Bahn oder dem Fahrrad erreichen.
 Für alle Grün-Liebhaber gibt es genügend Parks in denen man im Sommer gemütlich Grillen und Feiern kann. Allen voran der Clara-Zetkin-Park oder das Rosental. Beides liegt mitten in der Stadt und ist super schnell erreicht.Wir haben daher nicht nur einen Lieblingsort, aber besonders schön finden wir den Karl-Heine-Kanal in Plagwitz. Hier kann man endlich lange am Wasser laufen oder sich einfach nur hinsetzen und entspannen. Im Winter friert der Kanal schnell zu und wenn dann noch Schnell fällt, ergibt das ein wahres Winterwunderland. Traumhaft. Die Krönung ist es dann, wenn man sich noch eine süße Leckerei aus dem Café Götz auf der Zschocherschen Straße holt und sie zu zweit mit einem heißen Kakao genießt.
Viele Magazine halten Leipzig derzeit für das neue Berlin – das sehen wir auch so ;)
Und wenn ihr noch mehr über Leipzig erfahren wollt, schaut bei uns vorbei.
http://phobosunddeimos.blogspot.de/

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Wer? Wie? Was?

Zeig mir deine Stadt ist ein Städtemagazin im Internet. Auf www.zeigmirdeinestadt.blogspot.de schreiben Autoren, oft Blogger, Artikel über ihre Stadt, ihre Urlaubsstadt und ihre Lieblingsstädte. Wenn ihr auch ein ZMDS Autor werden wollt, schreibt uns hier bei Facebook oder schickt uns eine E-mail mit Name, Stadt und wenn ihr einen habt euren Bloglink.Wir freuen uns auf jeden neuen Autor und sind schon gespannt wie das Jahr 2013 für ZMDS wird. Wir hoffen auf viele tolle Städtevorstellungen, viele motivierte Autoren und ganz viel Spaß und Freude an der Sache!

Wie?

Das Grundgerüst eines Artikels besteht aus den drei Hauptthemen: Zeig den Lesern eine Sehenswürdigkeit deiner Stadt, deinen Lieblingsplatz/Ort und deinen absoluten Geheimtipp. Da jede Stadt mehrfach von verschiedenen Autoren vorgestellt wird, erfahrt ihr auf ZMDS viel mehr über die Stadt, als in einem einfachen Reisebuch. Denn bei uns werden die Städte von ihren Bewohnern oder ihren Urlaubern vorgestellt. Sie berichten euch von ihren Erlebnissen und zeigen euch eine Stadt, die ihr so noch nicht kanntet.
Photobucket
PhotobucketPhotobucketPhotobucket
zeigmirdeinestadt@yahoo.de
btemplate Style iksandilojaya.com